Rauchstopp


Wusstest Du, dass ein Raucher im Schnitt 25’000 CHF innerhalb von 10 Jahren für Zigaretten ausgibt?

Wusstest Du, dass ein Raucher durchschnittlich fast ein ganzes Glas Teer pro Jahr zu sich nimmt?

Wusstest Du, dass täglich ca. 380 Menschen an den Folgen des Rauchens sterben?

Wusstest Du, dass eine Zigarette ca. 250 Giftstoffe enthält?

Wusstest Du, dass eine Zigarette das Leben um durchschnittlich 7 Minuten verkürzt?



Mehr Menschen sterben in einem halben Jahr am Rauchen als an Alkohol, Drogen, Autounfälle, Morde, Selbstmorde und Aidskranke zusammengenommen.  



Kann Rauchen kompensiert werden? Das ist oftmals die Meinung, dass wenn man sich gut ernährt, ausreichend bewegt, sich das Rauchen nicht nachteilig auf die Gesundheit auswirkt. Ist das jedoch so? Neuste Studien aus den USA belegen, dass Rauchen nicht kompensiert werden kann. Es ist also egal wie gut Du auf Dich und auf Deine Gesundheit achtest. Es ist egal wie viel Du Dich bewegst und wie Du Dich ernährst. Wenn Du weiter rauchst dann Dich nichts so in die Balance bringen - einzig Du hörst mit dem Rauchen auf.


Warum hören die Menschen denn nicht einfach mit dem Rauchen auf?

Warum rauchen Menschen überhaupt?

Wann rauchen Menschen?

Was passiert beim Rauchen?


Rauchen ist eine Sucht. Ich kann nicht aufhören zu rauchen, ich bin süchtig. Das sind die häuftigsten Sätze, die Begründen warum Menschen nicht mit dem rauchen aufhören. Doch hier Vorweg. Rauchen ist keine klassische Sucht. Bei einer Sucht muss ein bestimmter Pegel gehalten werden um zu funktionieren und es Bedarf einer höheren Dosis um ein entsprechenden Glücksgefühl zu erzeugen. Der Körper gewöhnt sich an die höhere Dosis, was bedeutet, dass der Basispegel angehoben wird und die Dosen zur Glückempfindung erhöht oder die Abstände verkürzt werden müssen, oft beides - und das, bis zum Zusammenbruch des Systems.

Ist das beim Rauchen aber auch der Fall? Nein! Denn die meisten Rauchen halten seit Jahren ungefähr die gleiche Menge. Somit muss man hier eher von einer Gewohnheit als von einer Sucht sprechen. Zwar findet durch das Nikotin (Gift der Tabakpflanze zum schutz vor Fressfeinden) eine gewisse körperliche Abhängigkeit statt. Diese ist jedoch meist innerhalb von 24 Stunden abgebaut (die Zeitspanne hier geht je nach Dauer und Intensität des Raucher von 3 Stunden bis max. 3 Tage). Salopp gesagt fliegst Du nach Australien und wenn Du in Australien das Flugzeug verlässt, hat sich in den meisten Fällen Deine körperliche Abhängigkeit bereits erledigt. Was bleibt ist die Gewohnheit.

Wann Rauchen Menschen? Die meist genannten Antwort um Stress los zu werden. Was passiert aber beim Rauchen? Der Körper hat stress. Von allen Stoffen, welche in einer Zigarette vorkommen ist nicht ein Stoff dabei, der tatsächlich entspannt. Dafür lösen die meisten Stress aus. Denn das was inhaliert wird, sind Giftstoffe, die der Körper schnellst möglich los werden möchte und das verursacht körperlichen Stress. Gedanklich nimmt man jedoch die Phase während des Rauchens als beruhigung wahr. Das hat zwei Gründe:

1. Der Raucher entfernt sich aktiv dem Stressherd

2. Der Raucher atmet. Er atmet zwar Müll, aber er atmet und wendet dabei die Atemtechnik an, die in vielen fernöstlichen Meditationen zur Entspannung dienen: schnelles Einatmen, Atem anhalten, langsames Ausatmen


Die Frage die jetzt bleibt ist:

Entscheidest Du Dich für das Rauchen und nimmst bewusst die Schädigung Deiner selbst aber auch Deiner Umwelt in kauf oder möchtest Du ein ein freies, gesundes und vitales Leben starten?



Entscheide Dich für ein freies Leben und rauche Deine letzte Zigarette. Und dabei unterstützen wir Dich. Nimm Kontakt mit uns auf und vereinbare einen Termin. Sag dem Laster auf Wiedersehen.

Niemand hat etwas davon wenn Du rauchst - ausser der Staat und die Tabakindustrie.


Preise

CHF 170.00 pro Coachingstunde

CHF 300.00 pro Hypnose-Sitzung ca. 2 Stunden (Vorgespräch, Sitzung, Nachbearbeitung)

© MHLifestyle 2017